Welches Segel?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Sind doch zwei unterschiedliche Segel.
    Freeride und Crossover.


    Ich würde das Torro nehmen.

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love:


    Die Meere sterben, die Insekten sterben, die Wälder sterben und bald sind wir dran <X

  • hast du beide schon gefahren? geht mir nicht darum was jemand gerne kaufen würde sondern um Erfahrungen mit den Segeln im bezug auf Angleiten.


    Moin,
    letztlich hängt das auch ein wenig von den Größen ab...grundsätzlich gleitet das Stream (minimal) einfacher an. Die Unterschiede sind aber sehr, sehr gering (Vergleich Tore 6,6 und Stream 6,5) und sind, so glaube ich, mehr von Tagesform des Fahrers abhängig, denn vom reinen Leistungspotential der Segel.


    Gruß
    Stephan

  • Tachchen,
    in meiner Segelrange haben sich über die Zeit einige Torros befunden und die waren alle leicht ins gleiten zu bringen. Bei Bekannten kann ich ähnliche Erfahrungen bezüglich des Stream einsammeln.
    Von daher: nein, ich bin nicht beide Segel in gleichen Größen gefahren, gehe aber auch davon aus, dass die Unterschiede eher Trimm- und Tagesform abhängig sind.
    Bei den geringen Unterschieden im Bereich Gleiten würde ich die Entscheidung von den anderen wichtigen Faktoren abhängig machen: Board? Welche Segelgröße (desto größer, desto eher Stream)? Wie preissensibel bist du (immerhin ca 50-60€ Unterschied)?
    Tschüss

  • Bin beide schon gefahren ;-)


    Das Steam würde ich nur auf einen Freerider fahren, das Torro auch auf einer Wavemaschiene.


    Hat auch was mit der Größe zu tun, da würde ich das Torro so bis 6,6 nehmen.


    Wenn ich angleitprobleme habe, nehme ich ein größeres Segel oder Brett.


    Finde das Segel muß eher in den EWinsatzbereich passen.

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love:


    Die Meere sterben, die Insekten sterben, die Wälder sterben und bald sind wir dran <X

  • Bei mir kommt hinzu das ich nur ein 430 er Mast habe , somit also versuche mit einem 6,9 er eben Toro oder Stream das bestmögliche rauszuholen um bei weniger Wind ins gleiten zu kommen. Eventuell noch das Sailloft Cross mit 7.0 . Seltsam auch das beim Toro der Gabelbaum größer ist als beim Stream , hätte als Freeridersegel eher andersrum gedacht... grade weil das Torro auch für Freestyletrickserei taugen soll da macht es doch mehr Sinn wenn es eine kleine Gabel fährt.

  • Tachchen,
    das Stream ist ja unten weiter ausgeschnitten. Ist es oberhalb der Gabel dann identisch mit dem Torro, kommt es mit kürzerer Gabel aus.
    Tschüss
    P.s. ich würde es bei einem 6,9er dann auch vom Board und dem Einsatzbereich abhängig machen:
    Freemover (oder großes Wave) + Dünung oder offenes Wasser: Torro
    Freerider + kleinere Seen: Stream

  • das es weiter ausgeschnitten ist ist mir klar , nur das warum?hätte man beim Torro doch auch machen können?! wobei es bei einem Freeride doch eher auf langes crusen mit Halsen aus ist und weniger Riggkontrolle als bei so einem Torro das auch für Welle und Tricks sein soll wo doch Riggkontrolle wichtiger ist. Was ist mit dem Sailloft ? sollte doch mit seinen 7.0 noch besser beschleunigen oder?

  • Wo ist den das Einsatzgebiet (Spot?) und auf was für ein Brett soll das Segel?


    Die Unterschiede sind doch jetzt klar rausgearbeitet.


    Wie kommst du jetzt auf Sailloft und welches Segel meinst du?

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love:


    Die Meere sterben, die Insekten sterben, die Wälder sterben und bald sind wir dran <X

  • das es weiter ausgeschnitten ist ist mir klar , nur das warum?hätte man beim Torro doch auch machen können?! wobei es bei einem Freeride doch eher auf langes crusen mit Halsen aus ist und weniger Riggkontrolle als bei so einem Torro das auch für Welle und Tricks sein soll wo doch Riggkontrolle wichtiger ist. Was ist mit dem Sailloft ? sollte doch mit seinen 7.0 noch besser beschleunigen oder?


    Das klingt jetzt ziemlich "wirr" für mich. Es kann Dir doch egal sein, wie welches Segel geschnitten ist......für mich hört sich das so an, als wenn Du ein Torso willst, aber das Stream den Schnitt hast, den Du dafür willst...


    Komisch !

  • Tachchen,
    warum ist ein Freeride-Segel unten weiter ausgestellt?
    Tja - stell die Frage anders rum und dann ins Extreme gebracht: Warum ist ein 1,5-Latten-Wave-Segel nicht so weit ausgestellt, wie ein 8-Camber-9-Latten-Racesegel?
    Tschüss
    p.s. das mit Sailloft Cross verstehe ich auch nicht wirklich - nur weil es 0,1 qm mehr Fläche hat und für leichte Fahrer auch auf einen 430er zur Not gehen soll???

  • das es weiter ausgeschnitten ist ist mir klar , nur das warum?hätte man beim Torro doch auch machen können?! wobei es bei einem Freeride doch eher auf langes crusen mit Halsen aus ist und weniger Riggkontrolle als bei so einem Torro das auch für Welle und Tricks sein soll wo doch Riggkontrolle wichtiger ist. Was ist mit dem Sailloft ? sollte doch mit seinen 7.0 noch besser beschleunigen oder?


    Wenn es dir um das reine Angleiten geht, dann ist auf jeden Fall das 7.0 er Cross die beste Wahl. Mal rein auf´s Segel und auf´s Angleitpotential bezogen, unabhängig vom Verwendungszweck, Spot und welches Board. Cross ist aber ja optimal mit nem 460er. Da könnte reggi Recht haben, dass dann der Angleitvorteil wnicht mehr so gegeben ist.
    Aber du möchtest ja eigentlich komplett auf GUN umstellen.....

  • Wenn es dir um das reine Angleiten geht, dann ist auf jeden Fall das 7.0 er Cross die beste Wahl. Mal rein auf´s Segel und auf´s Angleitpotential bezogen, unabhängig vom Verwendungszweck, Spot und welches Board. .


    Wo nimmst Du denn die Weisheit her ?

  • Wo nimmst Du denn die Weisheit her ?


    Ich besitze das 6,9er Stream und das 7,0er Cross. Beide aus 2015.
    Auf dem gleichen Board und mit dem gleichen 430er RDM Gun Mast, hat das Cross mehr Angleitpower. Zwar nicht riesig aber doch spürbar.
    Das Cross mit nem 460er hätte dann wahrscheinlich noch mehr Power. Ich besitze aber keinen 460er, deswegen kann ich das nicht bestätigen.

  • t4luis
    in welcher Reihenfolge haste dir die Segel gekauft?
    Und warum?
    Liegen ja etwas nah beieinander ;-(

    LG Martin

    |..89l Proof pro..|.................58cm breit | 8-6 BFT | 4,0 Hero - 4,7 Session - 5,3 Gator
    ...................|...116l 3S..|.......66cm breit | 7-5 BFT | 5,3 / 6,0 Gator - 7,0 Naish Boxer
    .......................|..132l F2 sx.|.82cm breit |6-4 BFT | 7,8 Naish GP - 9,9 HSM GPS


    Alles auf RDM :love:


    Die Meere sterben, die Insekten sterben, die Wälder sterben und bald sind wir dran <X

  • Ich besitze das 6,9er Stream und das 7,0er Cross. Beide aus 2015.
    Auf dem gleichen Board und mit dem gleichen 430er RDM Gun Mast, hat das Cross mehr Angleitpower. Zwar nicht riesig aber doch spürbar.
    Das Cross mit nem 460er hätte dann wahrscheinlich noch mehr Power. Ich besitze aber keinen 460er, deswegen kann ich das nicht bestätigen.


    Das ist interessant....ein sehr guter Freund (surft sehr gut und seit über 30 Jahren) hatte das Cross in 6,5 und war gerade mit dem Angleitverhalten nicht so 100% zufrieden, zumal es sein größtes Segel sein sollte. Er hat jetzt ein Gun Rapid 6,7 und ist begeistert. Vorher testete er auch ein Stream in 6,4 und war schon drauf und dran, es zu kaufen, weil es seiner Meinung nach so viel früher losgehen würde als das Cross.


    So hört man die unterschiedlichsten Meinungen.....

  • t4luis
    in welcher Reihenfolge haste dir die Segel gekauft?
    Und warum?
    Liegen ja etwas nah beieinander ;-(


    Erst das Stream und dann 6 Monate später das Cross.
    Das Stream ist ein wirklich sehr gutes Segel. Da ich aber ziemlich schwer bin und hauptsächlich an sehr böigen Binnenseen surfe, brauch ich in der Größe maximale Angleitpower.
    Und wenn man sich sämtliche Tests aus den letzten Jahren, die es von Stream und Cross gibt, durchliest, dann läuft´s immer wieder darauf hinaus, das Cross im Angleiten sehr gut bewertet wird und Stream nicht so. Deswegen hab ich mir das Cross zusätzlich gekauft um das zu vergleichen.
    Das Stream verkauf ich dann demnächst wieder und hol mir dafür für das Cross noch nen 460er RDM dazu.

  • Tachchen,
    also bei "groß und Schwer" und dem Wunsch nach max. Angleitpower fallen mir schon andere Kombi´s ein, als ein 7,0er Cross mit 430er RDM...
    BTW bei uns fährt häufig jemand mit einem 7,5er (?) Cross rum - auf einem Rocket 125. Der ist gerade vom Angleiten nicht sehr begeistert. Eher vom Potential oben raus bei einem recht leicht zu händelnden Segel.
    Tschüß