Neue Patrik Range!

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Danke für die Infos. Ich steige noch nicht ganz durch, welche Board-Breite für welchen Einsatzbereicht ideal ist. Bei den Race-Foilern, die Kursrennen bestreiten, setzen sich die 1m-breiten Formulaboards durch - so habe ich das zumindest verstanden. Wann setzt man idealerweise auf ein 90cm breites Board? Das ist jetzt vielleicht weniger eine spezifische Patrik-Board-Frage, sonderen eine generelle Foil-Frage. Viel Spass mit dem Board.

  • Es hat sich gestellt, dass es besser ist ein breites Board zum Foilen zu nehmen, da ich es auch gerne probieren möchte habe ich mir den Foil Airinside geholt. so kann ich es normal mit

    9.6 fahren, oder ich schiebe nächstes Jahr ein Foil drunter. wie Mias bereits geschrieben hat, darf man bei der PWA bis 91cm breites Board fahren

  • ich bin mit dem frace 95 ohne cutouts gleich schnell oder schneller als mit dem SL92 was aber man meiner limitierenden motorik liegen kann. gardasee, der SL 92 bei guter ora (onehour 2018) frace 95 vorgestern in malcesine - ich komm da immer auf topspeed ca 56 - 57 km7h in der kabbelwelle.

    der frace 110 ähnlich

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

  • Gbm, Aber das kann keinen Unterschied geben in topspeed?


    Ich brauche allein noch ein 8.5. Ich bezweifle zwischen loft oxygen oder switchblade. Meine alten loft switchblade 9.3 (heute verkaufen) war sehr gut, Aber oxygen no cam ist super comfortabel auf tief wasser...


    Mit loft Switchblade 7.8/6.8 und loft oxygen 7.8/6.8 habe ich auf patrik frace 120 keinen Unterschied erlebt Aber das ist not viel chop.... Alles max 58 km/h Uber chop.

  • Ich konnte letzte Woche bei gleichem Wind, gleicher Finne und viel Chop einen F-Race 140 V1 (GBM) gegen 140 V2 (GET) vergleichen. Der GET ging deutlich weicher durch den Chop dank der weicheren Bauweise (oder wegen der neuen Cut Outs?), war aber in der Geschwindigkeit ca. 5km/h langsamer als der GBM.

    Für mich bedeutet der GBM ein knackigeres und schnelleres Fahrverhalten, der GET entspannter aber langsamer. Als Nachfolger von meinem Slalom 130 werde ich wohl zum 140 V2 GBM greifen.

  • Hast du vielleicht auch einen Durchschnittswert der Geschwindigkeit? Die 5 kmh sind doch wohl der Topspeed.

    Kann mir nicht vorstellen, dass sich die Bauweisen so viel nehmen. Beim frace ist Get doch komplett Fiberglas und bei gbm ist das Unterwasserschiff Fiberglas und das Deck Carbon.

  • Kann bitte jemand von seinem F-Race 140 V2 (GBM) ein Aussen-Foto des Finnenkastens einstellen? Beim GET habe ich gesehen, dass er beschriftet ist mit "FOIL irgendwas". Ist das beim GBM nicht der Fall d.h. sieht es aus wie eine übliche Box?

  • Hallo,


    der f-race 140 V2 GBM hat definitv eine Foilbox. Der alte f-race 140 nicht.


    Gruß


    Totti

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.