Erfahrung mit Surfgepäck im Flieger

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • ...

    mikisb: mein Onkel ist seit gestern auf Bonaire und findet den Verleihpool sehr gut
    (ich weiß aber nicht, welche Station)

    ich hatte ihm empfohlen, Grasfinne mitzunehmen, aber das ist wohl nicht mehr akut, Andy?

    Bei der Jibe-City-Station ist man aus der Distanz betrachtet mittlerweile gut gerüstet mit Seegrasfinnen. Bei privatem Material würde ich dringend empfehlen, kleine Seegras-Finnen mitzunehmen: Das Problem ist nicht mehr so gravierend wie noch vor ca. 4 Wochen, aber es hatte in den letzten 3 Wochen immer mal wieder etwas Seegrass im Kanal-Becken bei den Mangroven - war dann mit normalen Finnen unfahrbar - kaum Probleme jedoch in der "Badewanne" mit Stehbereich.


    Aber auch im Stehbereich ist aufgrund der teilweise geringen Wassertiefe (siehe Gezeiten) eine Seegras-Finne empfehlenswert - nicht wegen dem Seegras, sonderen weil die Finne "mehr Fläche pro Tiefgang" hat. Ich konnte bei knappem Wind meine 26er-Finne nicht fahren und bin stattdessen eine 22er-Seegrasfinne gefahren. Mein Freundin (leichter, mit grösserem Brett) konnte ihre 34er-Finne nicht immer fahren und hatte mit der 24er-Seegras-Finne keine Probleme mehr.