Holland oder Norddeutschland um Weihnachten

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,
    Hat jemand eine Idee wo man die nächsten 2 Wochen in Holland oder eventuell Norddeutschland mit dem Wohnmobil gut verbringen kann?
    Am besten wäre ein Campingplatz in der Nähe, bzw. noch besser direkt an einem Speed-, Freeride-, oder ungefährlichem Wellenrevier für "Wellenanfänger", falls es sowas gibt?


    Eventuell Ijsselmeer, Brouwersdam, Veluwemeer? Kennt jemand günstige Campingplätze oder ist sogar wer um die Zeit da unterwegs?


    Dänemark wäre auch eine Option, falls es da was in die Richtung gibt?


    Bin für alle Vorschläge offen, hab bis jetzt noch kein Ziel vor Augen und morgen solls los gehen :bonk:


    Danke!
    Gruß
    Peter

  • Moin,


    deine erste Schwierigkeit wird sein, einen geöffneten CP zu finden, falls du einen CP nutzen willst/musst.
    Auf Fehmarn z.B. fiele mir da nur Wulfener Hals ein. Gold auf Fehmarn und eben Wulfen sind
    auch sehr ungefährliche Reviere bei passender Windrichtung.


    In DK kenne ich persönlich keinen einzigen Ganzjahresplatz, von daher kannst du wahrscheinlich recht unbehelligt direkt an einigen Spots stehen, haben wir zumindest auch schon z.B. in Skaven Strand gemacht bevor der CP offen war.
    Skaven oder besser Bork Havn ist ebenfalls sehr ungefährlich.


    Einen ungefährlichen Wellenspot gibts bei diesen Temps sicher nur bedingt. Blavand ist da sicher so eine Möglichkeit. Auch dieser CP hat geschlossen, kannst aber sicher vorne direkt hinter der Düne stehen.


    Zu Holland kann ich leider nichts beitragen, ausser das in Makkum über Ostern einige ausserhalb des CP standen auf dem Parkplatz, scheinbar jedoch mit Duldung des CP bzw. sie haben dafür bezahlt.


    Grüße
    teenie

  • Servus,
    Danke erst mal für die Anregungen! :)


    Hab gerade nachgeschaut, am Ijsselmeer haben wirklich fast alle Campingplätze zu, schade.


    Blavand wird bei 35 Knoten auch recht heftig sein oder? Sind da um die Jahreszeit noch andere Surfer oder eher keine?


    Campingplatz ist mir eher wichtig wegen Duschen, aber in Dänemark wird es notfalls auch Schwimmbäder geben.


    Dänemark ist vielleicht keine schlechte Idee, da war ich nämlich noch nie.


    Gruß
    Peter

  • Moin,


    reine Spekulation, aber in Blavand sind idR. sehr wenige 'Locals' auf dem Wasser. Die die ich da bisher getroffen habe hatten dort auch 'nur' ein Ferienhaus.
    Ich war schon häufiger im März dort und es war absolut tote Hode, das Schwimmbad gehört übrigens zum CP, ist also auch geschlossen.
    35Kn sind ansich kein Problem dort, wenn sie z.B. aus NW kommen, bei platt auflandig wirds eher anstrengend.
    Ausnahme wäre nur SO, da gibts weitundbreit keinen bessern Spot.


    Mehr Chancen auf Gesellschaft hast du bestimmt in HvideSande oder eben oben rund um Klitte. Die Spots sind dann aber nur Einsteigerspots bei weniger Wind.
    In NörreVorupör sass ich schon mal mit vielen anderen am Strand bei >30kn weil es nur ca. 5 Leuts durch den Shorebreak geschafft hatten.
    Da würd ich bei so tiefen Temps und viel Wind nicht rausgehen. Dann lieber entspannt auf dem Fjord sich die Arme langziehen lassen.


    Grüße
    teenie

  • In Klitmøller und Umgebung gehen auf jeden Fall noch welche raus, wenn die Bedingungen stimmen ( Locals)
    Dort gibt es auch einen See ( Vandet Sø ) auf dem man fahren kann.


    Bedenke aber in DK ist es deutlich kälter als in Sūddeutschland.


    Warum fährst du nicht Richtung Süden?


    Gruss M.

  • Temperaturen sind aktuell ziemlich ähnlich, aber ich würde auch von Bayern aus den Süden momentan vorziehen.
    DK ist traumhaft im Juni, allein schon wegen des Lichtes.


    Grüße
    teenie

  • Naja - in den süden muss er schon recht weit fahren ( gruissan oder toskana) adria ist auch kalt, und wind gibts nur falls bora kommt. windtechnisch sieht nur gruissan gut aus, und ob da campingplätze jetzt offen haben ?? Camping in vada ist mMn auch zu



    ich war letztens holland, camping horster hoeve hat angeblich ganzjährig offen, sonst das meiste zu. ctitycamp amsterdam ist offen, hat aber nur strom, keine sanitäreinrichtungen

    Hitze, Kälte, Dürre, Flut - Hauptsache, es geht der Wirtschaft gut! - Salzburger Graffiti

    The post was edited 1 time, last by c-bra ().

  • Nunja von Konstanz nach Almanarre z.B. sinds knapp 900km, nach HvideSande schon fast 1200km.
    In Holland ist die Wahrscheinlichkeit für höhere Temperaturen aber eindeutig größer as in DK.


    Windsicherer könnte z.B. Tarifa sein.


    Jetzt für ne Woche könnte es noch hier oben warm genug sein, aber für 2 Wochen würd ich mich nicht drauf verlassen...


    Grüße
    teenie

  • Danke erstmal!


    Wird Dänemark, wohin genau entscheide ich später, muss jetzt mal losfahren.
    Süden hätte mich nur Frankreich interessiert, aber da siehts mit dem Wind nicht sooo gut aus.
    Den restlichen Süden kenn ich schon, in Dänemark war ich noch nie.
    Alles über null Grad ist kein Problem. Diese Woche soll es in DK ja die ganze Zeit zwischen 5 und 10 Grad haben.


    Meld mich heute Abend nochmal,
    Gruß
    Peter

  • nur jetzt fuehlen sich 5 Grad viieeel kaelter an als im Mai.


    Am 24.12 werden uebrigens in Daenemark die Buergersteige hochgeklappt. Das bedeutet, fast alles hat geschlossen, ausser Kirche und der eine oder andere Discounter. Also am 23 . noch mal ordentlich mit Essen versorgen.
    In Klitmøller soll es uebrigens die naechsten Tage ordentlich wehen.

  • nur jetzt fuehlen sich 5 Grad viieeel kaelter an als im Mai.


    Am 24.12 werden uebrigens in Daenemark die Buergersteige hochgeklappt. Das bedeutet, fast alles hat geschlossen, ausser Kirche und der eine oder andere Discounter. Also am 23 . noch mal ordentlich mit Essen versorgen.
    In Klitmøller soll es uebrigens die naechsten Tage ordentlich wehen.


    Okay, gut zu wissen, bin mit Dosenfutter eingedeckt ;)


    Hab mir heute nachmittag mal Blavand angeschaut, ist mir bei guten 9bft doch etwas zu gefährlich, aber scheint ein netter Spot zu sein. Vielleicht fahr ich da die Tage nochmal hin.


    Bin jetzt in Ejsingholm gelandet und werde da morgen ein paar Schläge surfen, mal schauen wie es wird ;)


    Nächste Woche fahr ich vielleicht nach Holland, da sind zumindest noch ein paar Campingplätze offen.


    Gruß
    Peter

  • Leider steht das wasser sehr hoch im Limfjord. + 130 cm. Und Ejsingholm ist darum anstrengend zu surfen.
    Du kannst nach Handbjerg Marina fahren. Das kannst du von Ejsingholm richtung sûd erkennen.
    Da ist toilette und dusche. Und du kannst mit dem camper direct am ufer stehen. Da bekommst du vôllich flaches wasser und kannst da viel spass haben.


    mfg
    Hans

  • Leider steht das wasser sehr hoch im Limfjord. + 130 cm. Und Ejsingholm ist darum anstrengend zu surfen.
    Du kannst nach Handbjerg Marina fahren. Das kannst du von Ejsingholm richtung sûd erkennen.
    Da ist toilette und dusche. Und du kannst mit dem camper direct am ufer stehen. Da bekommst du vôllich flaches wasser und kannst da viel spass haben.


    mfg
    Hans


    Sehr cool, das ist genau das was ich suche! :)
    Werde da morgen früh gleich hinfahren, danke!
    Gruß
    Peter


  • Hi,


    waren welche auf dem Wasser? Hast du Bilder gemacht?
    Viel Spass noch oben!


    Grüße
    teenie

  • hans wohnst du am Limfjord? Gibt es da einen Campingplatz direkt am Wasser, der auch gut ist?


    Peter mach mal einen Spotbericht, wenn du wieder zu Hause bist. Bin immer auf der Suche nach kinderfreundlichen Spots.
    Und viel Spass noch. Ich hoffe es wird nicht so einsam.



    Gruss M

  • Der "Camping Ejsing" hat von außen einen guten Eindruck gemacht, mehr kann ich aber auch nicht machen.


    War dann weiter oben am Limfjord nochmal surfen, war ganz gut mit dem Slalomzeug.
    Aber für eine Spotbeschreibung fehlt mir das Fachwissen, sorry.


    In Dänemark sind leider sehr viele Stellplätze mit Sanitäranlage und Dusche als ganzjährig gekennzeichnet, war aber leider nicht so.


    Finde die Gegend aber sehr interessant und werde da vielleicht im Herbst nochmal vorbeischauen, aber im Winter bei Dauerregen ohne Strom und Duschen bin ich zu schlecht ausgestattet.


    Gruß
    Peter