Maximale Segelgröße für Maui Sails Carbon Slalom 170-230

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo,


    ich habe mir heuer diese Gabel gekauft. Super leicht und sehr dünne Holme. Ich wollte sie hauptsächlich für mein 7,9er fahren, das 208cm Gabellänge benötigt, also noch deutlich unter dem Maximum von 230 cm ausgefahren wird.


    Doch leider biegen sich die dünnen Endrohre bei 208 cm schon deutlich, da habe ich die vielgerühmte Steifigkeit wohl überschätzt. Oder macht das eh nichts? Kann ja nicht sein, dass man eine Slalomgabel nicht mal zu 2/3 ausfahren kann:confused:


    Im Maui Sails Forum habe ich gelesen, dass Micah Buzianis die 170-230er bis 7,6 fährt und begeistert ist, Taty Frans kam irgendwie nicht ganz zurecht mit dieser Gabel und 7,6, hält aber die 190-240 für zu schwer für das 7,6 (:bonk:)
    http://www.mauisails.com/forum/viewtopic.php?id=3834


    Was sind eure Erfahrungen, wie weit kann man eine solche Gabel ausziehen, ohne deutlich an Steifigkeit zu verlieren? Wer hat Erfahrungen mit der nächst größeren Gabel, der 190-240 Race?


    Nordwest

  • Bist du sicher, dass es die Slalom ist und nicht die Wave mit den dünnen Holmen? (oder unterscheiden die sich eh nur im Endstück?)


    Ich habe die Wave und ich finde ein 8er Segel kann man damit super fahren, allerdings fahre ich auch keine Slalomsegel.


    Grüße
    teenie

  • [quote='teenie','http://surf-forum.com/forum/thread/?postID=159613#post159613']Bist du sicher, dass es die Slalom ist und nicht die Wave mit den dünnen Holmen? (oder unterscheiden die sich eh nur im Endstück?)
    Hi,
    es ist die slalom, mit dem breiten endstueck. Die holme sind aber ident mit der wave


    nordwest

  • Richtig. Wave und Slalom ist identisch, bis auf das Endstück. Die Race ist dicker. Race und Slalom wird oft verwechselt.
    Ich habe die Slalom und fahre die bis 8.5 (Leichtwind). Wiege allerdings nur 71 Kg.

  • Die MS 190-240 fahre ich bis 236 cm ausgefahren. Ist extrem steif. Rohre werden nach hinten konisch dicker, daher schwerer als die 170-230, aber auch steifer. Hätte keine Bedenken, diese Gabel auf 240 voll ausgezogen zu fahren. Die Gabel hat auch etwas mehr Breite für bauchigeren Segeltrimm m.E. günstiger als die kleine. Das zusätzliche Gewicht der Gabel in Richtung Achterliek stört mich beim Fahren nicht, kostet nach meinem Eindruck eher beim Wasserstart etwas mehr Mühe.

  • Ich bin die 170-230 auch bis 8,5qm gefahren. Ausgezogene Länge weiß ich nicht mehr genau. Auf fotos oder Videos hat man aber deutlich erkannt, das sich das Endstück beängstigend gebogen hat. Beim Surfen selber ist mir das kaum aufgefallen . Ich würde in Zukunft auch nur noch die racegabel kaufen.



    Gesendet vom Eifone

  • habe die MS Slalom 170-230. Mit dem 7.7 (210cm) funktioniert sie tadellos, mit 8.4 ist der Auszug (226cm) , obwohl noch nicht am Limit, aber zu gross und das Endstück wird instabil, da nicht mehr genug Rohr vom Endstück in den Holmen verbleibt. Der Auszug von 230 ist für mich nicht wirklich nutzbar.


    Würde sagen bis 215 auf jeden Fall die Slalom nehmen, da deutlich leichter als die Race Version. Macht immerhin 400gr oder fast 15% aus.

  • Mit dem 7.7 (210cm) funktioniert sie tadellos


    Hi Isonic,


    dann würde es bei meinem 7,9er ja passen, stellst Du da bei Deiner Gabel am Endstück schon eine Verbiegung fest oder kann man das vernachlässigen?


    Nordwest

  • Hallo,
    Habe die Gabel auch mit 7.0 und 7.6 (210) im Einsatz. Absolut steif. Mit 8.4 (226) bin ich sie testweise auch gefahren-geht (evtl. Etwas für Fahrer unter 75 kg oder Frauen die eine leichte Gabel suchen), aber besser passt da die 190-240 mit der ich auch 9.2 fahre. Die 190-240 ist ein anderes Kaliber kann bis 240 ausgezogen werden und ist steif wie als ob sie nur 10 cm rausgezogen wäre.


    Für Segel bis 215 oder 218 würde ich die 170-230 empfehlen. Die 190-240 ist da gefühlt deutlich schwerer in der Hand.


    LG Jan



    Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk

  • Moin,


    über die Maui Sails Wave 170-230 gibt es unterschiedliche Aussagen, was den Holmdurchmesser im Griffbereich betrifft.
    Die einen meinen, dass ihr Holm 30 mm. hat, wie von Maui Sails auch so bekanntgegeben, die anderen schreiben etwas von 28 mm., was den Aussagen von Mauis Sails widerspricht.


    Wurde die Gabel irgendwann mal überarbeitet und der Holmdurchmesser geändert?


    Dann würde ich gerne noch wissen, ob die Herstellerangabe von 50 cm Breite der Innenbreite entspricht?
    Die Außenbreite anzugeben macht wenig Sinn, doch möglich wäre es trotzdem, dass diese angegeben wird.
    Bei der Länge gibt man auch nicht die Außenlänge an.
    50 cm Innenbreite wären gut passend für maximale Segelgrößen von 7,5 - 8 qm.


    Wie lange wird diese Gabel eigentlich schon produziert und gibt es Hinweise auf eine Neuentwicklung?
    Hat jemand vielleicht Fotos der verschiedenen Baujahre, die man wohl nur anhand der unterschiedlichen Belagfarben erkennen kann?


    Danke und HL

  • Die offiziellen 30mm beziehen sich laut Importeur auf die dickste Stelle. Er meint Mauisails würde da möglicherweise aus Angst vor Klagen. Im Griffbereich entspricht die Dicke gefühlt einer Aeron MCT 26. Kann auch ein Millimeter mehr sein, so genau will ich mich da nicht festlegen, da ich die Gabel nur auf der Boot begegrabbelt habe.

  • Moin,


    die MS wird gefühlt schon ewig unverändert produziert, sind bestimmt schon 10 Jahre. Einzig die Belagfarbe hat sich vor ~3 Jahren mal geändert von dunkelblau zu hellblau. Die 170iger ist meine ich genauso breit wie die 140iger.
    Ich habe beide könnte bei Bedarf mal nachmessen.
    Der Griffdurchmesser ist incl. Belag angegeben, bei den meisten anderen Marken wird er ohne Belag angegeben.
    Ich empfinde sie als mindestens gleich dünn wie meine vorherigen ProLimit Teamcarbon die mit 26mm angegeben waren.


    Zu bemängeln an den Gabeln habe ich die rel. schlechte Haltbarkeit des Griffbelages und das nicht richtig sinnvoll skinnytaugliche Frontstück.
    Verarbeitung, Qualität, Steiffigkeit und Griffdurchmesser finde ich schon nahezu perfekt...


    Grüße
    teenie

  • Moin und danke für die Angaben!


    Alle anderen Hersteller geben die dünnste Stelle an und MS die dickste aus rechtlichen Gründen.
    Somit fällt ein Vergleich nach Katalogangaben nicht leicht.
    Für mich wäre aus Stabilitätsgründen wahrscheinlich 30 mm. mit Belag die untere Grenze, doch wahrscheinlich lässt sich vom Durchmesser nicht auf die max. Belastbarkeit schließen, wie auch nicht auf die Flexibilität.
    Glas-Sichtcarbon gibt zwar deutlich mehr nach, hält aber auch gut.
    Wenn man hier und anderswo liest, wie weich dieses Modell ist, dürfte die Gabel nicht besonders bruchgefährdet sein.
    Bei 50 cm Innenbreite kann man somit auch ein 7er bauchig trimmen, ohne dass es sich an den Tampen / Clips durch reibt und wenn man nicht größer als 7,0 fährt, wäre die Gabel nicht wesentlich weicher als eine steife Alugabel.
    Darüber hinaus wäre es besser einen anderen Hersteller zu wählen, es sei denn, man ist ein Fliegengewicht.
    Soweit mir aus dem Forum bekannt ist, wurde die Gabel am Frontbogen schon mal überarbeitet, jedoch finde ich den Eintrag nicht mehr.
    RDM-Tauglichkeit ist gegeben, wenn man über den Originaladapter verfügt.


    Alles richtig zusammengefasst?

  • Nach den Fotos auf der Mauisails-Homepage scheint 2014/2015 das Frontstück leicht überarbeitet worden zu sein, das fiel mir vorher nicht auf.
    Das Material der Verlängerungsclips wurde vor ca 2 Jahren verbessert; das neue hält bisher bei mir.

  • bin gerade beim durchstöbern von Bildern auf dieses gestoßen, und hab mich spontan an diesen Thread hier erinnert. hatte dazu auch schon mal was geschrieben. aber Bilder sagen manchmal mehr als .... ;-) ist exakt die Gabel um die es hier geht, Segel ein 8,5er


    bin mal gespannt wer "was" erkennt :confused:

  • ja, biegt sich gewaltig. Bei 8,5 geht das nicht mehr, bis ca. 7,8 passt es, wenngleich auch dort das Endteil sich schon etwas biegt. Ist aber wohl nicht dramatisch und hat so gut wie keine Auswirkungen auf die Fahreigenschaften.


    Als Racegabel ist das Ding nur bedingt geeignet, ich würde mir heute die 190-240er kaufen.


    Nordwest