wie Wertsachen mit aufs Wasser nehmen?

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Leute,


    ich fahre ab und zu in südliche Gefilde und wenn ich auf dem Wasser bin, steht mein Auto alleine und unbewacht am Strand. Bisher habe ich zwar Glück gehabt, aber ich habe schon immer etwas Angst, dass mir das Auto ausgeräumt wird. Den Fahrzeugschlüssel habe ich auf dem Wasser dabei, das ist kein Problem. Aber ich frage mich, was ich mit iphone und vor allem mit dem Geldbeutel machen soll.
    Ich habe mir schon so eine wasserdichte Hülle gekauft (für Tablets), aber der Verschluss war mir zu sperrig unter meinem Neoprenanzug; dann habe ich mir einen kleinen Segelsack gekauft und vom Sattler an mein Trapez annähen lassen, aber das ist schnell wieder ausgerissen und voll Wasser gelaufen. Wie macht Ihr das?


    Gruss


    Patrick

  • das mit den Drybags hab ich schon probiert, hab mir einen ans Trapez nähen lassen, ist gleich wieder ausgerissen; ausserdem sind diese ganzen Wickeltaschen nicht wirklich komplett wasserdicht, man müsste die Wertsachen in diesen Drybags nochmals extra wasserdicht verpacken; vielleicht nehme ich ein ganz normales Hipbag und tue meine Wertsachen in einen Plastikbeutel, der dann in die Hipbag kommt; ob da so Frischhaltebeutel für die Tiefkühltruhe ausreichen? Muss ich wohl mal testen.

  • Was mich davon abhält Wertsachen mit aufs Wasser zu nehmen: Was passiert bei einem kapitalen Sturz,
    bzw. wie bist du 'vorsichtig' bei Starkwind?


    In den südlichen Ländern ist es manchmal problematisch wenn die 'Besucher' nix finden, denn dann randalieren sie.
    Gabs da nichtmal nen Kletterparplatz wo man nen 10er offen aufs Handschuhfach legen sollte mit offener Beifahrertür?


    Ich hatte bisher in Frankreich auch Glück, war aber auch nur in der Nebensaison (Ostern) unten...


    Grüße
    teenie

  • Hey,


    ist mein erster Beitrag hier und ich surfe auch noch nicht lange, aber vielleicht kann ich ja doch zumindest ein bisschen hilfreich sein.


    Ich benutze diese Tasche: Overboard Armtasche


    Sie funktioniert, wenn sie zu ist, d.h. ist wasserdicht, wenn die Verriegelung eingerastet ist.
    Vorteil, passt mir um Beine/Arme und gibt es glaube ich auch in einer Bauchtaschenversion.
    Nachteil ist, dass sie nicht für regelmäßiges öffnen gemacht ist, denn der Mechanismus wirkt doch sehr zerbrechlich UND es passt maximal ein Gegenstand rein (zumindest in dieser Ausführung und Größe), also Handy/Schlüssel/Bargeld.


    Nun zu deinem Problem: Ich würde alles was möglich ist im Hotelsafe lassen und das, was du unbedingt brauchst, entweder im Handschuhfach des Autos lassen und abschließen oder in Wasserdichten Behältern mitnehmen.
    Handy passt in die Overboard Tasche, wenn es ein kleineres ist! (wenn du willst kann ich noch Fotos machen etc.)
    Schlüssel hast du erzählt ist kein Problem?
    Geldbörse kann man zur Not unter den Neo in einen Plastikbeutel, dann in ein Reiseportmonaie (diese Dinger die man als Austauschschüler/Touri im Ausland um den Hals hängt). Falls dein eigentlicher Geldbeutel zu fett ist empfehle ich dir einen anderen, den du entweder die ganze Zeit nimmst oder nur im Urlaub surfen. Ich hab das hier, auf der Website sind auch Tips wie man sein Portmonaie kleiner bekommt und von anderen Herstellern gibt es noch dünnere oder du nimmst gleich den Touri Beutel, vielleicht gibts da ja auch wasserdichte.

  • Hallo papapatrick,


    wie nimmst Du den Schlüssel mit und was für einen hast Du? Ich suche grade eine adäquate Lösung für das Problem und verzweifle daran...

  • ich hab mir eine speed vest gekauft von pro limit, Funktion wie Prallschutz- und Schwimmweste und hat zwei grosse Fächer mit Reißverschluss, die sind eigentlich für Gewichte gedacht, aber ich stopfe da meine Wertsachen rein (wiederum in hochwertigen kleinen Plastiktüten mit Verschluss-System analog Gefrierbeutel), funktioniert perfekt. Die Beutelbezeichnung kann ich noch nachschauen

  • Ergänzung zu meinem letzten post: Bezeichnung der Beutel: Zip Lock Bags Heavy Duty von NOAKS; gute Qualität; Handy hab ich ein wasserdichtes Samsung Galaxy genommen;

    mit dieser Lösung in der Speed Vest komme ich gut zurecht und habe ein gutes Gefühl, wenn ich in Italien oder Frankreich auf dem Wasser bin und das Auto alleine am Strand steht

  • Wenn niemand mit kam zum Strand, habe ich meinen Schlüssel am Auto versteckt, sonst probiere ich nächstes Jahr so eine Box mal aus:

    https://www.amazon.de/dp/B0024…m_r_mt_dp_U_SonaCb9EP3H36

    Hi Xeno,


    das sieht zu mindestens schon mal wertig aus. Allerdings passen laut der Rezessionen zu dem Artikel nur sehr kleine Autoschlüssel rein (kein Passat, kein Ford, kein VW).

    Da würde ich vor dem Kauf noch mal genau gucken ob Dein Schlüssel wirklich passt.


    In den Rezessionen finden sich auch Kommentare von Leuten (von denen man schließen kann das es Strand/Outdoor Leute sind) die genau meine Erfahrung/Befürchtung

    widerspiegeln.

    - Die Versicherung zahlt nicht wenn doch mal was passiert.

    - Flugsand und Salzige Luft killen die Zahlenschlösser

    - Nicht Wasserdicht

    - Auch noch leicht zu knacken

    - Qualitätsprobleme


    und das alles für 25€


    :/

  • Bei uns im Surfladen gibt es noch ein Modell direkt für "Surfer". Das kostet an die 50€ und habe ich auch schon einmal vor Ort getestet. Ich glaube das funktioniert gut, zumindest für meinen VW Autoschlüssel (auch die Schlüsselanhänger). Vermutlich wird es das Modell werden, habe ich auf Anhieb aber nicht im Netz gefunden.

  • Bei uns im Surfladen gibt es noch ein Modell direkt für "Surfer". Das kostet an die 50€ und habe ich auch schon einmal vor Ort getestet. Ich glaube das funktioniert gut, zumindest für meinen VW Autoschlüssel (auch die Schlüsselanhänger). Vermutlich wird es das Modell werden, habe ich auf Anhieb aber nicht im Netz gefunden.

    Oh das würde mich aber sehr interessieren. Sagst Du mir dann bescheid?

    Bei genauerer Betrachtung der Rezessionen von dem Abus Schloss habe ich festgestellt das diese wirklich desaströs sind. Weia. Nicht kaufen.

  • https://www.surfpirates.de/Surf-Logic-Key-Security-Maxi-Lock


    Zufällig war ich gerade eben noch einmal da. Leider konnte ich den Schlüssel heute nicht reinlegen, weil sich wer einen Scherz erlaubt hat und den Pin verstellt hat. Ich habe meinen Schlüssel trotzdem mal daneben gelegt. Das ganze gibts in 2 Größen.

  • Hi Xeno,


    im kleinen könnte es tatsächlich enge werden. Aber mal was ganz anderes: Ich hab grade mit der Versicherung (VHV) von unserem Womo gesprochen.


    Die hätten mich schon fast für die Frage ob das Auto mit einem solchen Surflock noch versichert ist rausgeschmissen.


    Aussage: Niemals, in keinem Fall ist irgendein Auto bei irgendeiner Versicherung noch versichert wenn man denn Schlüssel am Auto im öffentlichen Raum

    zurücklässt. Vollkommen egal in welchem Produkt oder ob im Inneren des Fahrzeugs. Das gilt als grob fahrlässig und ist ein Grund sofort von der Versicherung

    gekündigt zu werden. Wer bei Diebstahl des Fahrzeugs seine Autoschlüssel nicht vorzeigen kann hat generell ein Problem. Wenn mit dem gestohlenen Auto

    weiterer Schaden angerichtet wird kann man dafür u.U. auch haftbar gemacht werden. =O=O=O



    Also nach der Ansage hat sich das Thema Surflock/Keypod für mich endgültig erledigt. Auch wenn das ding 500€ kosten würde. Nein Danke.


    Ich empfehle jedem der sowas benutzt oder benutzen möchte sich mal kurz mit seinem Versicherer kurz zu schließen.:thumbup: