Hotsails firelight oder doch Naish Boxer - Force

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo, hat jemand Erfahrung mit dem Hotsails Firelight.Fahre zur Zeit ein Naish Force ,muss es wechseln und bin mir nicht sicher ob ich ein Naish Boxer
    oder wieder ein Force kaufe.Habe gehört dass das Hotsail firelight ein sehr gutes Segel ist( wiegt noch weniger wie die Naish Segel).
    Mein Zweifel ist ob ich genug Power mit einem Firelight oder auch Boxer habe?( Force hat reichlich)
    Kann mir jemand einen Tipp geben. Wiege ca 84 kg und würde ein 4.7 Segel kaufen.:confused::confused:
    Vielen Dank

  • das qu4d von denen soll bei gleichem gewicht auch so viel power wie das firelight haben- wohl etwas dickeres material, dafür nicht so freeridig bzw. nach oben raus etwas begrenzter und eine segellatte weniger.
    hab neulich am strand mehrere firelights mit unterschiedlichem material an der masttsche gesehen. lohnt sich vielleicht, das robustere zu nehmen?!
    überlege grad selbst obs firelight, qu4d oder ezzy elite wird....

  • ... oder Severne S1. Witzig, stehe gerade vor der gleichen Entscheidung für ein neues 5,2(3)er. Schreib mal Torben von HSM an. So langsam geht's in den Auslauf ;-)


    Für das 5,2er wünsche ich mir wirklich viel Power von unten heraus. Habe schon mit dem Naish Chopper geliebäugelt. Das HSM Qu4d sieht danach aus, scheint mir oben aber etwas abzuknicken. Sieht manchmal auf Fotos so aus. Auf der anderen Seite machte es in Tasmanien eine gute Figur. Das Fire Light ist bestimmt der Hammer, aber nur wenig leichter als das Qu4d und irgendwie mag ich die hintere Outline nicht.


    Das S1 soll mit vier Latten etwas mehr Angleitpower haben und aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen meine wohl erste Wahl. Na ja, und dann gibt es ja noch Gun Sails mit dem Blow und 2014 das Steel, wie es aussieht auch mit vier Latten. Auf der boot bestimmt wieder mit 10% Nachlass und Versandkostenfrei.

  • Moin,


    wieso kommt es dir beim 4,7er so sehr auf Power an? Ok, bei 55kg ist das plausibel, da eher
    ein Mittelwindsegel, aber bei 85kg?
    Die Letzten Jahre bin ich das 4,7er fast nie gefahren, entweder 5,x oder eben 4,2 oder jetzt 4,0.
    Irgendwie hatte ich noch nie ein 4,7er was mich wirklich überzeugt hat.


    Der Hinweis mit den Masten ist aber ausschlaggebend, hast du nen eher CC-HT Mast für Naish, dann bleib bei Naish, sind doch super Segel. Ein Firelight wird sicher auch nie zu dem Preis eines Naish zu kriegen sein.
    Ich persönlich würde bei Naish immer das Boxer nehmen, die Force sind mir zu sehr freeridig die Sessions zu flach. Jedes hat seine Stärken, aber das Boxer ist eben allroundiger.


    Wenn man dem aktuellen SURF Test trauen darf, dann hat das S1 mit 4 Latten längst nicht mehr die Dominanz wie die letzten Jahre da viel zu flach, schade eigentlich.


    Grüße
    teenie, der auch ein Firelight in 6,0 nehmen würde ;-)

  • Wieder ein Mal keine Ahnung aber Tips geben.;)
    Die neuen Naish haben wieder eine andere Biegelinie.


    Da ich keine Ahnung habe, frage ich mal beim Experten nach:D :


    - ab wann sind Naishsegel 'neue' Naishsegel? 2014?
    - Was genau meinst du mit 'wieder', wann war die letzte Änderung?
    - Wie genau sieht die neue Biegelinie aus, so Flextop wie bei Hotsails?
    - Und, ganz wichtig, gilt das nur für die Racemasten, oder auch für die RDM 370/400 Masten?


    Ich hatte bei der Frage angenommen, es ginge um 2013er Segel, sowohl bei Naish als auch bei HSM.


    Grüße
    teenie


  • Es geht um aktuelle Naish Forces hier im Thread, oder?
    Die sind aus 13, 14ern dürften wohl noch nicht ausgeliefert sein.
    Ob Racemasten geändert sind, k.A.
    Ich gebe Tips zu Kombis die ich getestet habe, wie HSM(oder andere Naish) ist habe ich keine Ahnung.
    Experte muß man dafür nicht sein; aufbauen sollte man das Segel aber schon(oder sich wirklich informieren)um das festzustellen.;)

  • ... Das HSM Qu4d sieht danach aus, scheint mir oben aber etwas abzuknicken. Sieht manchmal auf Fotos so aus. Auf der anderen Seite machte es in Tasmanien eine gute Figur. Das Fire Light ist bestimmt der Hammer, aber nur wenig leichter als das Qu4d und irgendwie mag ich die hintere Outline nicht.


    .


    das hab ich eben auch gedacht. er hätte die segel bei der red bull geschichte ja nicht genommen, wenn sie nicht funktionieren würden. promotion hin oder her. und wind nach oben raus hatte es in tasmanien wohl auch ein wenig......

  • das hab ich eben auch gedacht. er hätte die segel bei der red bull geschichte ja nicht genommen, wenn sie nicht funktionieren würden. promotion hin oder her. und wind nach oben raus hatte es in tasmanien wohl auch ein wenig......


    In der 1. Edition hatte er noch ein Superfreak und Materialschaden (wenn Leon Jamaer gemeint ist).

  • Hi Bernie,


    wie sind denn nun die von dir getesten biegelinien und welche jahrgänge passen oder passen schlechter...?


    Wie immer bei Bernie wird nur gemeckert und zurechtgewiesen, aber sachliche Infos sind spärlich. Wir wissen ja nun auch nicht wie alt das Force (und der Mast) des TE nun ist und ob es ein firestick oder ein alter powerex oder sonstwas ist und ob er den Mast überhaupt behalten möchte... vielleicht weiss Bernie ja welchen Mast der TE hat...:rolleyes:


    Grüße
    teenie


  • Ich gebe Tips zu Kombis die ich getestet habe, wie HSM(oder andere Naish) ist habe ich keine Ahnung.
    Experte muß man dafür nicht sein; aufbauen sollte man das Segel aber schon(oder sich wirklich informieren)um das festzustellen.;)


    Was denn nun, getestet oder 'nur' aufgebaut?


    Das SURF magazin hatte ja nun auch (vor kurzem) Segel aufgebaut, ohne große optische Unterschiede, dafür mit größeren Unterschieden auf dem Wasser. Ich habs auch schon andersherum gesehen und erlebt. Meine Segel kann man auch scheisse aufbauen und sie funktionieren auch, nur anders.


    Ich persönlich nehme bei meinen Segeln immer die empfohlenen Masten aus dem gleichen Jahrgang, habe aber festgestellt das
    trotz der negativen oder positiven Papierform einige Kombis trotzdem funktionieren oder komischerweise auch nicht...


    Bei meinen Superfreaks habe ich keinen signifikanten unterschied zwischen TL Masten (die ja eher in der 'Mitte' der Biegelinien liegen) und Original Hot Masten festgestellt, auch ein X9SDM funktionierte wunderbar. Einzig das höhere Gewicht der Hotmasten ist aufgefallen.


    Die Firelights sind da aber angeblich sensibler... und ein Naishmast wird wohl eher nicht so gut passen, aus welchem Baujahr auch immer...

  • Wie immer bei Bernie wird nur gemeckert und zurechtgewiesen, aber sachliche Infos sind spärlich....
    Grüße
    teenie


    Ich gebe Infos zu Dingen ab die ich getestet habe.
    Könnte jetzt auch Infos zu 12er und 13er Force geben wie sie mit Tecno Limits (super light)stehen, bin sie aber nicht gefahren.
    Also halt ich die Klappe.


    Immer dieses Allgemeingeschwafel, wen soll das helfen???

  • Hallo geasa,
    fahre das Firelight in 5,0 qm.Sehr geniales Segel mit viel Power.
    Force und Boxer bin ich nur in 6,2 qm gefahren.Kann man also nicht direkt vergleichen.
    Von der Haltbarkeit und Qualität(im Verhältnis zum Gewicht)sind Naish Segel schon sehr gut.
    Tecno Limits Masten könnten zu Naish (neue Naish Segel)und Hot Sails passen.
    Ich fahre mein Firelight mit einem Challenger Mast und das funktioniert für mich wunderbar.