Thruster Fins für Lorch Offroad 102

Liebe Mitglieder,

die Surf-Wiki wurde für die Bearbeitung durch die Mitglieder des Surf-Forums freigeschaltet. Es können neue Artikel erstellt und vorhandene bearbeitet werden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr braucht einfach nur die Surf-Wiki aufrufen und könnt sofort loslegen. Viel Spaß dabei.

Das Team des Surf-Forums
  • Hallo Herr Lorch, sind

    Wahrscheinlich meint Günther die: http://www.mauifin.com/windsur…-section/tri-fins-custom/


    Sehr stabil und leicht. Meine Lieblingsfinnen.

    ja, genau diese

    Hallo Herr Lorch, sind das die Freeware Finnen oder die wave Finnen.? Leider geht der link nicht mehr.

  • Hi, an alle interessierten. Ich habe endlich mal wieder meinen offroad fahren können (Ferien). Segel 6.0 und 5.3, Fachwasser. Zuerst mal prinzipiell : der offroad ist sehr spinout anfällig. Das zieht sich über so ziemlich alle Finnen hinweg, welche ich getestet habe. Ich bin. Ihn auch zum ersten Mal mit 3 Finnen gefahren, obwohl die Bedingungen ja nicht dafür ideal waren. Beste Finne für Flachwasser mit 6 waren eine 32er mfc und eine 27er tarifa fin Company. Man merkt trotz Größen unterschied kaum einen Unterschied. Liegt wohl auch daran, dass die mfc sehr schmal ist. Als thruster habe ich 2 mal 10 und 23 sowie 2 mal 10 und 25 getestet. Mit der 23er und 5.3er Segel wars nicht gut. Das Board slidet mehr, als dass es gerade aus läuft. Mir hat in diesem Windbereich die 25er besser gefallen. Die 23er Kombi hatte ich aber auch für 4.2 Segel gedacht. Werde das sicher noch testen können. Die Manöver Eigenschaften haben sich für mich kaum geändert. Halsen gehen auch mit einer Finne tierisch eng. Eigentlich will der 102 nur eng getreten werden. Ein easy going halsen Board oder race jibe Board ist er nicht. Mein Fazit für flachwasser und 5-6qm: Single Fin mit 27-32cm.

    Ob die thruster was bringen, kann wohl nur die Welle entscheiden.....


    Insgesamt muss ich aber auch sagen, dass mein 20 Jahre altes naish Board wesentlich leichter und runder um die Ecken geht als der Lorch. Da hat sich trotz riesen shape unterschied nichts getan. Leider.....

  • Zuerst mal prinzipiell : der offroad ist sehr spinout anfällig. Das zieht sich über so ziemlich alle Finnen hinweg, welche ich getestet habe.


    Insgesamt muss ich aber auch sagen, dass mein 20 Jahre altes naish Board wesentlich leichter und runder um die Ecken geht als der Lorch. Da hat sich trotz riesen shape unterschied nichts getan. Leider.....

    Das ist er definitiv nicht ! Und wenn ich dann den Hinweis auf ein 20 Jahre altes Board lese, dann weiß ich auch, warum Du erstens "spinoutanfälligkeit" und zweitens "schlechtere Dreheigenschaften" feststellst. Deine Fahrweise ist offensichtlich auch 20 Jahre alt......es hat sich an den Shapes in diesen 20 Jahren gewaltig etwas getan, man muss aber auch in der Lage sein, sein Fahrkönnen anzupassen ;-)

  • Hi, nun das sehe ich nicht so, denn ich fahre eigentlich sonst nur neue Boards. Habe einen manta, Futura, Kode, hts.... Alles neue shapes. Der offroad fährt definitiv keine so geschmeidigen Halsen wie der naish. Definitiv. Und glaube mir, ich kann das auch beurteilen. Was den spinout angeht, stehe ich wohl nicht ganz allein mit der Feststellung. Vielleicht habe ich aber auch nur die falschen Finnen getestet. Ich habe im übrigen nicht geschrieben, dass der naish alles besser kann. Nur dass er geschmeidiger halst.

  • Und Stefan, was der 102er zb besser macht sind sehr enge Halsen. Früher nannte man die slam jibes. Kann aber sein dass mein Vokabular auch noch nicht angepasst ist. Bin aber sicherlich auch lernfähig 😁

  • Und glaube mir, ich kann das auch beurteilen.

    Sorry, aber den Aussagen bezweifle ich das sehr stark.

  • Und glaube mir, ich kann das auch beurteilen.

    Sorry, aber den Aussagen bezweifle ich das sehr stark.

    Nun gut, dann denke was du willst. Mehr möchte ich dazu gar nicht mehr sagen.

  • Ah Stephan, mein Kumpel hier hat mir vorhin einen test des 102 aus der surf Mai 2018 gegeben. Zum Glück bin ich nicht der einzige der das scheinbar nicht beurteilen kann. Da gibt's schon prominentere die das wohl auch nicht können und den 102 als nicht easy jibing und auf der Finne sehr empfindlich beurteilen. Haben aber auch keine Ahnung....

  • gut gekonntert.


    solche Ausssagen sind halt immer subjektiv.

    Vielleicht kann Stefan ja mal sein Setup veröffentlichen.

    Finne ist ja auch nicht gleich Finne, ich fahre bis 5,8 eine 27er Bump & Jump in einem 93l fsw und habe nie Spinnouts. bei 4,7 ud kleiner greife ich auf eine 23er Wavefinne zurück, die ist dann wieder slidiger.

    Generell drehen einige fsw's nicht so eng wie waveboards. Je nachdem wie der Hersteller sein board auslegt, ist da mal mehr oder weniger wave dabei. Ich vermute beim offroad ist es eher ein B&J Board. Ich bin es aber noch nicht gefahren, daher nur hörensagen. Das es daher schlecher dreht als ein Waveboard ist für mich nicht unbedingt unplausibel, kann aber auch an falscher finne oder falscher Belastung liegen.

  • Hallo acidman, wie schon geschrieben, der 102er dreht sehr gut, aber eben besonders wenn man voll auf das heck langt. Da hat es dann auch super Grip. Ich finde nur, dass es eben kein easy surfing Teil in der Halse ist. Es dreht nicht so harmonisch wie ich meine. Hatte auch ein paar 360 gefahren und die gingen wie von selbst, da das Teil gerade gegen Ende brutal zu macht. Passt zwar nicht so richtig hier her, aber mein 85er manta zb kann ich wesentlich besser Halsen als mein 131er Futura. Der manta lässt sich zwar nicht so eng drehen, dafür aber total easy. Mir gelingen dort laydown jibes besser als bei meinem Futura. So empfinde ich es eben beim 102 auch. Man muss sich einfach mehr konzentrieren. Was die spinouts angeht, habe ich gelesen, dass man mehr über dem 102 stehen sollte und auch Segel mit Druckpunkt weiter vorne. Das mit dem stehen werde ich mal bewusst probieren, den Druckpunkt kann ich leider nicht verändern. Vielleicht hilft mein kleiner Finnen Test ja aber trotzdem jemanden bei eigenen Versuchen. Ich hoffe auch mal bei starkem Levante in nächster Zeit die kleinen Finnen Setups richtig zu testen.

  • Bis auf die Spinouts kann ich die Beschreibung vom 102er nachvollziehen.


    Ist für ein FSW Board eben eher in der Ecke Freemove als Wave angesiedelt.


    Dass ein älterer 90l Naish besser halst kann auch sein, denn 20 Jahre Boardentwickkung haben u.a. zu mehr Breite und kürzerer Gleitfläche geführt, was enge durchgeglittene Halsen nicht unbedingt leichter macht.

    Vieles ist in den 20 Jahren anders, aber nicht nur besser geworden.


    Mir gefällt jedenfalls der 95er besser als der 102er, was Dir aber nicht hilft.


    VG Gerhart

  • Guten Morgen,

    Ich konnte nun 3Tage den 102er in Tarifa mit 4.3 fahren, fast 200km Distanz. Wind war 25-35kn-NO sehr ruppig und böig. Normalerweise Wind für ein 75-80l Board. Hatten auch viele gefahren. Nachteil, in den Windlöchern sind die meisten abgesoffen. Ich habe daher den Offroad genommen, mit den neuen Finnen von Bob Yates ausgestattet. Fazit mit der Kombi 2*11, 1*23: der offroad ist super kontrolliert zu fahren. Durch alle Windlöcher ging er durch und war die perfekte Lösung für diese Bedingungen. Die Finnen funktionieren prächtig. Keine Spinouts, genug Höhe und langsam sind sie auch nicht. Mit dem Torro GPS gemessene 27kn. Es wäre sicherlich noch mehr drin gewesen, habe es aber bei dem Hack und Wellen nicht riskieren wollen. Kann diese Kombi also nur empfehlen. Man merkt beim Angleiten schon, dass das Brett nicht sofort frei wird, wie mit einer Finne, aber wenn es gleitet, ist alles wie gehabt. Ich hatte auch kurz eine 27er Single gefahren, die war aber nicht so kontrolliert fahrbar, da wahrscheinlich auch viel schneller.... 20181006_105044.jpg

  • danke für update...hast du eine seite zu den finnen ?

    Einfach auf der Seite von Tarifa Fin Company mal schauen. Bob macht halt jede Finne auf Bestellung selbst. Die Wave und freeride sind richtig gut. Man trifft oft auch Ben Van der Steen bei ihm. Slalom habe ich noch nicht bei ihm gekauft. Da sind ja die Chopper momentan gefragt. Ist aber jetzt of topic . Wie gesagt das thruster setup läuft richtig gut.

  • Danke, warst schneller. Bin halt nur in Spanien mit Handy unterwegs ..