Lorch Hunter vs. Pd Slalom

  • Servus
    Kann mir jemand was zu den 2 Boards sagen?
    Mich interessiert der Hunter125 gegen den Pd122.
    Ist jemand beide Boards im Vergleich gefahren ???
    Wer kennt die Boards?

  • Ich bin der Meinung, daß der Lorch eher stark Richtung sportlicher Freerider tendiert, der pd ist deutlich rassiger und klar ein reines Slalomboard...

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Ich bin der Meinung, daß der Lorch eher stark Richtung sportlicher Freerider tendiert, der pd ist deutlich rassiger und klar ein reines Slalomboard...


    Hm o.k. dann hast Du mich in meiner Vermutung bestätigt. Dann wäre der Hunter für einen Nichtprofi wie mich die wahrscheinlich wohl bessere Wahl.
    Kann jemand denn Angaben zur Segelrange machen? Dazu ist auch nichts zu finden.


    @Totti: Inwieweit sind der GliderL und der Hunter vergleichbar bzgl. Speed usw

  • Hi,


    also langsam ist der Glider L nicht, habe den mal auf der Speedweek in Weymouth eingesetzt.


    Aber ein Slalomboard ist einfach ein anderes Kaliber als ein Freerider. Ein Slalomboard ist immer schneller, erst recht auch am Wind. Das ist bedingt durch das breitere Heck. Ein Slalomboard verträgt auch andere Finnen(-größen).
    Vorteil Freerider ist aber auch einfach, daß das Board passiv angleitet. Damit wirst Du auf einem Slalom bei deinem Gewicht freilich eh nie ein Problem haben.
    Ein Slalomboard ist bei gleichem Volumen auch breiter. Das sind beim Lorch Hunter im Vergleich zum Glider 10cm Breite. Bedingt dadurch verträgt das Slalom-Board viel größere Segel. Du wirst auf dem Hunter 125l locker ein 9er Segel fahren können, aber nicht auf dem Glider.
    Ich kann mich entsinnen daß ich damals in Weymouth wohl ein 8.3er auf dem Glider 120l gefahren bin mit nur 38cm Finne. Aber glaub mir, das war in meiner Gewichtsklasse sehr sehr anstrengend auf der Kreuz zurück. Da passt eigentlich nichts zusammen. Raum den Kurs runter war ich aber gut dabei... ;)


    Grüße


    Totti


    P.S.
    Falls Du ein neues Board anschaffen möchtest, ich habe sowohl Hunter, Breeze und auch Glider jeweils einen noch auf Lager.

    Dieser Text wurde nach alter, neuer und eigener Rechtschreibung geschrieben und ist daher fehlerfrei!
    Tipp Weltmeister F1 2011 & 2013, Tipp Team-Weltmeister F1 2009, 2010, 2011, 2017, 2019!


    Check out:
    Surf-Wiki.com
    Windcraft-Sports.de


    Verbrauch derzeit:
    810081.png, mit C253.
    595812.png, mit R107.
    896532.png, mit E28.

  • Hm o.k. dann hast Du mich in meiner Vermutung bestätigt. Dann wäre der Hunter für einen Nichtprofi wie mich die wahrscheinlich wohl bessere Wahl.
    Kann jemand denn Angaben zur Segelrange machen? Dazu ist auch nichts zu finden.


    @Totti: Inwieweit sind der GliderL und der Hunter vergleichbar bzgl. Speed usw

    ich würde sagen7-9,5qm , ich würde aber keine grössere Finne als 44cm fahren, ausser es hat wirklich absoluten leichtwind, aber wann hats das schonmal, also Finnengrösse so 44 fürs 8,5-9qm, bei starkwind natürlich kleiner ca. 40